Kontakt:   Jacqueline Evers Tel.: 01577-19 64 002
Bilder hier reinziehen oder per Klick hinzufügen
oder Dropbox nutzen

 

                      

                   Pferdegestützte

 

                                     Therapie




Auf  die  Dauer  der  Zeit nimmt  die  Seele  die  Farben  deiner  Gedanken  an.

                                                                                                    Mark Aurel

 

Pferd

Pferde sind in vielen Fällen die besseren Therapeuten/ Coachs. Sie haben ein sehr feines Gespür für die Absichten und die psychische Konstitution von Menschen mit denen sie in Kontakt kommen. Sie geben immer ein ehrliches Feedback und ermöglichen dem Klienten die eigene Wirkung auf seine Umwelt zu erkennen, zu erleben und zu begreifen. Pferde lassen sich z.B. nur dann „führen“, wenn der Mensch Führungswille und Vertrauens-würdigkeit ausstrahlt. Das Pferd ermöglicht uns somit eine der schwierigsten psychologischen Aufgaben zu bewältigen: Uns selbst objektiv in der sozialen Interaktion einzuschätzen. Durch die unvoreingenommenen Reaktionen des Pferdes sind Klienten dann in der Lage, eigene Verhaltensmuster zu erkennen, die sie im Alltag daran hindern, im Umgang mit anderen Menschen „erfolgreich“ zu agieren oder sich durch belastende Ereignisse nicht „aus der Bahn werfen“ zu lassen. Diese einzigartige Fähigkeit der Pferde bietet nachweislich die große Chance mit einfachen, positiven Mitteln und Erlebnissen wesentliche Bestandteile seines (Er-)Lebens zu verbessern.

 

Mensch

Jeder Mensch ist etwas Besonderes. Wir sind in der Lage, über die eigene Existenz nachzudenken, sie zu planen, zu steuern und suchen einen Sinn im Leben. Wir wollen nicht einfach nur „da sein“. Da wir soziale Wesen sind, können wir ohne andere Menschen schwer existieren. Nur in der Gemeinschaft fühlen wir uns wohl und sicher, können uns entfalten, wie z.B. in der Familie, beruflichen oder schulischen Gemeinschaft, Nachbarschaft, Gemeinde oder im Verein. In diesem Rahmen, stehen manchmal unsere Individualität mit der Integration im Widerspruch und mit den empfundenen Lebens-

wirklichkeiten gehen wir alle im Laufe unseres Lebens unterschiedlich um. Nicht immer ist es einfach, die „richtige“ Balance im Alltag und an „Scheidewegen“ zu finden. Bei solchen Anlässen gibt es unzählige Tipps, die selten funktionieren, weil sie nicht die Individualität des Einzelnen berücksichtigen. Ein ehrliches und objektives Feedback

zum Verhältnis von Selbst- und Fremdwahrnehmung können Pferde geben.

 

 

Therapie

Mensch und Pferd ergänzen sich aufgrund Ihrer einzigartigen Fähigkeiten zu einem idealen Team von Klient und Therapeut. Da nicht alle Menschen die Möglichkeit haben, sich ausgiebig und dauerhaft mit Pferden zu befassen und deren Kommunikation zu studieren, ist die Zusammenarbeit von Klient, Pferd und einem erfahrenen Therapeuten

für "pferdegestützte Therapien" eine sinnvolle und  erfolgversprechende Form der therapeutischen Arbeit. Erst durch die einfühlsame Anleitung durch einen erfahrenen und qualifizierten Therapeuten wird aus der Begegnung von Klient und Pferd eine Therapie. Der Therapeut „übersetzt“ die Kommunikation des Pferdes für den Patienten und hilft ihm, die Sprache des einfühlsamen Tieres zu verstehen. So geht die definierte Gleichung auf:

 

Pferd + Mensch  = Therapie

 


Pferdegestützte Therapie
Bilder hier reinziehen oder per Klick hinzufügen
oder Dropbox nutzen
Bilder hier reinziehen oder per Klick hinzufügen
oder Dropbox nutzen

           Pferdegestützte Therapie

           Jacqueline Grün

 

           E-Mail:

           info@pferd-mensch-therapie.de