Nachstehend eine Grafik zur Verdeutlichung der unterschiedlichen Einsatzbereiche.

Quelle: Ernst Reinhardt Verlag München Basel, Meike Riedel, Forum "Pferdgestützte Interventionen"
Quelle: Ernst Reinhardt Verlag München Basel, Meike Riedel, Forum "Pferdgestützte Interventionen"

 

 

„Unter tiergestützter Therapie versteht man alle Maßnahmen, bei denen durch den gezielten Einsatz eines Tieres positive Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Menschen erzielt werden sollen. Dies gilt für körperliche, wie seelische Erkrankungen. Das Therapiepaar Mensch / Tier fungiert hierbei als Einheit. Als therapeutische Elemente werden dabei emotionale Nähe, Wärme und unbedingte Anerkennung durch das Tier angesehen. Zusätzlich werden auch verschiedene Techniken aus den Bereichen der Kommunikation, Interaktion und basalen Stimulation und der Lernpsychologie eingesetzt.“

Definition nach Dr. G. Gatterer (Psychologe und Vorstandsmitglied des TAT, Tiere als Therapeuten, Wien)